Ziele

Die Ziele der Fachgesellschaft Geschlechterstudien sind:
  • Vernetzung der Mitglieder
  • Ausrichtung einer Jahrestagung sowie weiterer Konferenzen und Workshops zu wissenschaftlichen und wissenschaftspolitischen Themen der Geschlechterstudien
  • Publikation von Forschungsergebnissen aus den Geschlechterstudien
  • Entwicklung von Qualitätsstandards für die Geschlechterstudien, etwa bei Stellenausschreibungen, Curricula, Forschungs- und Lehrevaluationen
  • Vermittlung von Gutachten im Rahmen wissenschaftlicher peer-review-Verfahren
  • Forum für Forschungskooperationen
  • Verknüpfung von inner- und außeruniversitärer Forschung
  • Förderung junger akademisch Forschender
  • Forschungs- und Lehrbezogene öffentliche Interventionen, z. B. durch Presseerklärungen, Stellungnahmen zu wissenschaftspolitischen Fragen und die Teilnahme an wissenschaftspolitischen Veranstaltungen
  • Kooperationen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene (regional z. B. mit dem Netzwerk afg Berlin – Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen an den Berliner Hochschulen, national mit Sektionen und Arbeitsgruppen zu Geschlechterforschung in wissenschaftlichen Fachgesellschaften, z. B. dem Netzwerk feministischer Archäologinnen, international mit den Fachgesellschaftender Geschlechterstudien in der Schweiz, in Österreich, den USA, UK usw.)