Stellungnahme „Gleichberechtigung duldet keinen Aufschub. Die Corona-Krise zeigt: Geschlechtergerechtigkeit ist wichtiger denn je“

Die Corona-Pandemie verstärkt Ungleichheiten – auch die zwischen den Geschlechtern. Bereits vor der Krise galten für Frauen weltweit durchschnittlich nur drei Viertel der gesetzlichen Rechte, die Männern gewährt werden, sie verfügen über weniger Ressourcen und übernehmen mehr (Sorge-)Arbeit.

In der Stellungnahme „Gleichberechtigung duldet keinen Aufschub. Die Corona-Krise zeigt: Geschlechtergerechtigkeit ist wichtiger denn je“ hat VENRO zentrale politische Ansatzpunkte identifiziert. Diese betreffen den Umgang mit Corona, sowie Gleichberechtigung und Teilhabe in der Außen- und Entwicklungs- und Klimapolitik. Wir fordern die Bundesregierung auf, mehr Verantwortung zu übernehmen und die Gleichberechtigung der Geschlechter mit neuem Schwung voranzubringen. In den nächsten Monaten gibt es dazu viele konkrete Anlässe.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre. Als Ansprechpartnerin steht Ihnen gerne Anke Scheid (a.scheid@venro.org) zur Verfügung.