#TheGalleryProject: 47 Künstler_innen aus 27 Ländern stellen für zwei Wochen in der ReTramp Galerie in Berlin aus

Für zwei Wochen werden ab dem 24.03.2018 Zeichnungen, Drucke, Fotografien, Comics, Collagen und Installationen von 47 queeren Künstler_innen aus 27 Ländern zu sehen sein.

Rurru Mipanochia zeichnet zauberhaft: Ihre auf den ersten Blick naiv und niedlich anmutenden Figuren offenbaren bei genauerer Betrachtung Einblicke in die vorkoloniale Geschlechterwelt Mexikos. Tim und Candrasetzen sich in ihren fast unheimlich wirkenden dreifarbigen Fotos mit den Einschränkungen und Wünschen einer Cis- und einer Transfrau in Indonesien auseinander.
Ihar Paulaus Fotos ‚Flower Scars‘ zeigen Intimität und zaghafte Schönheit – sie setzen den menschlichen Körper und natürliche Muster miteinander in Beziehung. In seinen Comics bringt Umba aus St. Petersburg auf humoristische Weise Szenen aus dem Alltag eines Transmannes zum Ausdruck. Giegold & Weiß aus Berlin ermächtigen uns mit ihrer Installation ‚Lachanschlag‘, gegen die unermüdliche Diskrimierung in Institutionen und anderen Einrichtungen anzulachen.

Die Ausstellung #TheGalleryProject lädt Sie mit diesen und weiteren Kunstwerken zu einer Auseinandersetzung mit queeren Realitäten ein, deren besonderer Reiz in den unterschiedlichen Ansätzen und Erfahrungen liegt, auf denen die Arbeiten basieren. Wie im richtigen Leben wird deutlich, dass queer zu sein für jede Person etwas anderes bedeuten kann. Alle hier vertretenen Künstler_innen haben ihre eigenen Strategien entwickelt, mit ihren Alltagserfahrungen umzugehen und diese in ihrer Kunst (nicht) zu adressieren. Zu sehen sind Sexyness, Zerbrechlichkeit, Wut, Mut, Hoffnung, Abgründe, Kraft, Angst und Schönheit.

Transnational Queer Underground ist ein Verein, der sich seit 2009 online mit künstlerischen Projekten und Texten für die Förderung und Vernetzung queerer Künstler_innen weltweit engagiert. #TheGalleryProject wurde im letzten Jahr bereits in Estland, Bulgarien, Montenegro und der Tschechischen Republik ausgestellt und wird nun erstmalig in Berlin gezeigt.

Eröffnung mit Begleitprogramm am 24.03.18 ab 19h
Finissage mit Begleitprogramm am 06.04.18 ab 19h

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos, die genauen Öffnungszeiten, sowie weitere Informationen zum Begleitprogramm finden Sie zeitnah hier.

Gruppen sind nach Anmeldung herzlich willkommen und können gegen Spende eine persönliche Führung erhalten.

Weiter Informationen unter: https://tqu-berlin.net