Vorankündigung Ausschreibung (Voraussichtliche Frist 18.7.18)

Voraussichtlich in der Woche nach dem 02.07. wird die Frankfurt University of Applied Sciences im Projekt „Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten“ eine Stellenausschreibung veröffentlichen. Sie finden diese dann online unter: www.gffz.de unter „Aktuelles“. Da der Ausschreibungszeitraum sehr kurz sein wird, bitten wir Sie, sich den Termin und die Ausschreibung bei Interesse schon vorzumerken. Gerne können Sie diese Vorankündigung auch an andere weiterleiten. Bitte bewerben Sie sich jedoch erst, wenn die Ausschreibung veröffentlicht worden ist.

Ausschreibungskerntext:
Im Rahmen des Modellprojekts „Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten (GenderFoLI)“, finanziert durch das BMBF, angesiedelt im Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen – gFFZ werden Fortbildungen für Lehrende in den Ingenieurwissenschaften konzipiert, die sie motivieren und befähigen, hochschuldidaktische Genderkompetenz und Genderwissen in ihre Lehre zu implementieren und ihren eigenen Beitrag zur Fachkultur zu reflektieren. Für die Konzeption und Durchführung dieser Fortbildungen suchen wir ab Oktober 2018:

Eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter_in für Mutterschutzvertretung (und voraussichtlich Elternzeitvertretung) (Beschäftigungsumfang 100% = 40 Std./Woche) zunächst befristet Februar 2019 (Mutterschutz), danach Verlängerung bei Elternzeitvertretung bis Juli 2019. Ab August 2019 bis Mai 2020 soll die Stelle in Teilzeit weitergeführt werden (Beschäftigungsumfang = 15 Std./Woche).

Ihre Aufgaben:
Vor- und Nachbereitung, Konzeption und Durchführung von Workshops zur Weiterbildung von Lehrenden der Ingenieurwissenschaften, Planung und Durchführung von Projekt-Veranstaltungen (Auftakttagung, Beiratstreffen), Erstellung einer Handreichung mit Handlungsempfehlungen, Erstellung von Informationsmaterialien wie Flyer, Poster, Projekthomepage.

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Gender Studies oder sozialwissenschaftliches Studium mit entsprechenden Schwerpunkten, vertiefte Kenntnisse in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach oder ingenieurwissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt Science and Technology Studies oder Genderforschung, Kenntnisse der Implementierung von Gender- und Diversity-Aspekten in die Hochschullehre. Erwünscht sind Erfahrungen mit der Entwicklung und Durchführung von Fortbildungs- oder Coaching-Angeboten im Bereich Gender, ein Interesse an interdisziplinärer Kommunikation, selbstständige, eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise, Organisationsfähigkeiten, sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und eine gewisse zeitliche Flexibilität (falls dienstlich erforderlich).

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Bewerbungsschluss wird voraussichtlich der 18.07.2018 sein, bitte merken Sie sich diesen Termin bei Interesse vor!


Dr. Anna Voigt
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF Projekt „Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten (GenderFoLI)“
gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen