Selbstdarstellung AG Trans* Inter* Studies

Bislang existieren keine nachhaltigen Forschungszusammenhänge von Personen, die aus nicht pathologisierender Perspektive zu Themen der Trans- und Intergeschlechtlichkeit arbeiten. Es fehlen Orte für wissenschaftlichen Austausch, sowie einschlägige Publikationsorte, Forschungsergebnisse werden häufig in unterschiedlichsten Disziplinen an sehr disparaten Orten publiziert und viele dieser Wissenschaftler*innen arbeiten in weitgehender Vereinzelung. Die weitgehende Unkenntnis dieser Forschungen, sowie abwehrende Haltungen gegenüber Trans- und Intergeschlechtlichkeit tragen zu einer nach wie vor ausgeprägten Marginalisierung dieser Forschungsrichtungen bei. Mit der AG Trans* Inter* Studies möchten wir die Möglichkeit der Vernetzung von Wissenschaftler*innen in diesen Feldern bieten und einen Arbeitszusammenhang schaffen, der die Diskussion grundlegender Fragen- und Problemstellungen, sowie einen Austausch über Forschungsprojekte und aktuelle Entwicklungen in der Förderlandschaft ermöglicht.

Die konstituierende Sitzung findet am Freitag, den 14.09.2018 auf der diesjährigen Jahrestagung der FG Geschlechterforschung an der Universität Göttingen statt.

Ansprechpartner*innen

Josch Hoenes, Berlin, jhoenes@web.de
René_ Hornstein, TU Braunschweig