CfP / Zeitschrift GENDER / „Soziale Mobilität und Geschlecht. (Trans)nationale Dynamiken der Gegenwart“ (Heft 3/21)

CfP / Zeitschrift GENDER / „Soziale Mobilität und Geschlecht. (Trans)nationale Dynamiken der Gegenwart“ (Heft 3/21)

„Vonseiten sozialkritischer, ungleichheitsanalytischer (Geschlechter-)Forschung wird zunehmend konstatiert, dass soziale Aufstiegserwartungen im 21. Jahrhundert häufiger enttäuscht und die Wege sozialer Mobilität mitunter wenig antizipierbar werden. Die Unbestimmtheit und Prekarität von Bildungs- und Erwerbskonstellationen nimmt ebenso zu wie die Furcht vor sozialem Abstieg. Dies zeigt sich auch in aktuellen Entwicklungen in der Literatur. Das Heft strebt empirische und/oder theoretische Beiträge aus einer breiten intersektional informierten Geschlechter- und Queerforschung an.“

Die Redaktion wünscht sich empirische und /oder theoretische Debattenbeiträge aus einer breiten intersektional informierten Geschlechter- und Queerforschung zu Erwartungen an, Erfahrungen mit und Enttäuschungen von ‚sozialer Mobilität‘.

Ein max. 2-seitiges Abstract kann bis zum 28. Juni 2020 (auch auf Englisch) online eingereicht werden.

Der Call findet sich hier: https://www.gender-zeitschrift.de/call-for-papers-gz