#4genderstudies

Die Vorbereitungen für den diesjährigen Wissenschaftstag am Samstag den 18.12.2021 laufen bereits.

Info- und Austauschveranstaltung zum Aktions- und Wissenschaftstag
#4GenderStudies 2021 | 05.07.2021 | 16:00-18:00 Uhr (MESZ)

#4GenderStudies
Zum fünften Mal wird am 18.12.2021 der Aktions- und Wissenschaftstag #4Genderstudies stattfinden. Um mehr über den Tag und die Beteiligungsmöglichkeiten zu erfahren, organisieren die Fachgesellschaft Geschlechterstudien, die Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen (afg) und das Margherita-von-Brentano-Zentrum am 5. Juli einen kleinen Vorbereitungsworkshop. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Programm
16:00-16:15      Begrüßung / Einleitung (kurze Geschichte über #4GenderStudies)
16:15-16:45      Teilnahmemöglichkeiten /Erfahrungsberichte/ Auswertung Twitter-Aktion 2020 
16:45-17:30      Austausch: Wie machen wir weiter?
17:30-18:00      Inputs und Diskussion: “Twittern über Feminismus & Gender Studies: Wie geht das eigentlich?“ 

Anmeldung: Um eine Anmeldung unter Angabe Ihrer institutionellen E-Mail-Adresse wird gebeten. Sollten Sie keine institutionelle Anbindung haben, bitten wir Sie uns eine E-Mail (mvbz@fu-berlin.de) zu schreiben, in der Sie angeben, in welcher Rolle Sie teilnehmen möchten. 

HIER geht es zur Anmeldung!
Anmeldefrist: 02.07.2021, 19 Uhr (MESZ)!

 

#4GenderStudies 2020

Auch dieses Jahr finden wieder viele Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Wissenschaftstags #4GenderStudies statt. Einen Überblick über die verschiedenen Veranstaltungen (nicht nur für Berlin) findet ihr auf der afg -Seite: www.afg-berliner-hochschulen.de im Gender Kalender.

Veranstaltung der Fachgesellschaft am 18.12.2020

#4EuropeanGenderStudies. Politics and Future Strategies
The German Gender Studies Association invites to a roundtable discussion in the context of the fourth edition of the Science Day #4GenderStudies on Friday, December 18 from 2:00 pm to 3:30 pm (CET) (online). Due to increasing antifeminist and right-wing attacks since 2017, the Science Day #4GenderStudies intends to show Gender Studies in all its diversity, thereby focusing on its academic and social added value. This year, the German Gender Studies Association initiates a debate on the current European shift with its nationalist narratives and structures, including the recent developments of narrowing down the unruly possibilities of Gender Studies within neoliberal institutions of knowledge production. Starting from the seemingly obvious developments of restriction and regulation in South East and Eastern Europe like Romania and Poland, the discussion will focus not only on the status quo of academic freedom in Germany and the aforementioned countries and regions, but rather dedicates to the resistant movements, entangled forms of the resilience of activist movements, journalism and academia, and the importance of alliances against antifeminist attacks.

Speakers:
• Manuela Boatcă (University of Freiburg)
• Maria Cernat (Titu Maiorescu University Bucharest)
• Nikita Dhawan (Justus Liebig University Giessen)
• Agata Dziuban (Jagiellonian University Kraków)
• Julia Roth (Bielefeld University)
Moderation:
• Muriel González Athenas (Ruhr University Bochum)
• Oliver Klaassen (Carl Ossietzky University Oldenburg)

Please register by e-mail to mail@fg-gender.de (subject line “#4genderstudies”) no later than December 17, 2020. The link to the online event will then be provided.