Programm: 26. Gender Workshop zur Japanforschung, 7.11.-8.11.2019, Bochum

26th Gender Workshop for Research on Japan

Organized by the Institute for Modern Japanese Studies at Dusseldorf University, and hosted in conjunction with the Annual Conference of the Association for Social Science Research on Japan, this workshop will be held on 07 and 08 November at the Ruhr-Universität Bochum (IA Bldg., Level 1, Room 123) For more information and registration, please visit  http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/oasien/blog/?tag=gender-workshop .

Programme „Programm: 26. Gender Workshop zur Japanforschung, 7.11.-8.11.2019, Bochum“ weiterlesen

Vortrag IVF and Assisted Reproduction, 5.11.2019, Düsseldorf

Vortrag im Rahmen der Bürgeruniversität der Heinrich Heine Universität

am 5. November 2019, 18:00, Ort: Haus der Universität

Moderation: Prof. Dr. Andrea Germer, Heinrich Heine Universität

 

Titel:

‚Louise Brown, Baby Durga and Google Baby: Four Decades of IVF and Assisted Reproduction‘

 

Vortragende:

Prof. Dr. Vera Mackie

Senior Professor of Asian and International Studies, University of Wollongong

DAAD Visiting Professor of Japanese Studies, Heinrich Heine University

„Vortrag IVF and Assisted Reproduction, 5.11.2019, Düsseldorf“ weiterlesen

Save the date – Internationale Konferenz „Und sie komponieren, dirigieren doch!“ – Diversity in Music – Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute, 20.-22.3.2020 München

Sehr geehrte Frau Kortendiek,

in der Anlage sende ich Ihnen den Save the date letter zur Internationalen Konferenz „Und sie komponieren, dirigieren doch!“ – Diversity in Music – Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute.

20.-22. März 2020 München.

Ich bitte Sie die Information weiter zu leiten.

Danke.

Herzliche Grüße

musica femina muenchen e.V.

„Frauen untereinander – miteinander: 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“, 22.11.2019

„Frauen untereinander – miteinander: 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“, 22.11.2019, 17-20 Uhr, Foyer Campus Haspel Wuppertal

Die im Jahr 1989 gegründete Offene Frauenhochschule Wuppertal (OFH) bot bis 1997 jährlich Veranstaltungen für Frauen zu feministischen Themen an. Der Wuppertaler Frauenaktionsrat möchte das 30. Jubiläum der Gründung der OFH in Erinnerung rufen und feiern! In Kooperation mit dem Autonomen Frauen*referat (AStA), dem YAYA-Kollektiv, der Fachschaft erziehungswissenschaftlicher Studiengänge und mit Unterstützung des Gleichstellungsbüros der Universität Wuppertal findet daher eine Feier mit dem Titel „Frauen untereinander – miteinander: 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“ am 22.11.2019, ab 17 Uhr im Foyer das Campus Haspel in Wuppertal statt. Mit den ehemaligen Akteurinnen wollen wir über die Entstehung, die Hintergründe, Ziele und inhaltlichen Schwerpunkte der damaligen Zeit in Austausch treten. Gemeinsam möchten wir darüber nachdenken und diskutieren, welche politische und intellektuelle Bedeutung die OFH heute hat, wer sie gestalten könnte und was ihre Fragen und Themen wären. „„Frauen untereinander – miteinander: 30 Jahre Gründung der Offenen Frauenhochschule Wuppertal“, 22.11.2019“ weiterlesen

CEWSjournal Nr. 120 erschienen, Schwerpunkt: Gender-based violence in academia

Sehr geehrte Leser*innen,

heute ist das CEWSjournal Nr. 120 erschienen.

Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe lautet:

Gender-based violence in academia – from practical interventions to research and back

by Anke Lipinsky, Alice Farneti and Heike Pantelmann

Sie finden die aktuelle Ausgabe als pdf-Datei auf dieser Webseite:

https://www.gesis.org/cews/unser-angebot/publikationen/cewsjournal/

Dort können Sie auch alle bereits erschienenen Ausgaben des Journals bequem downloaden.

Ich wünsche eine angenehme Lektüre!

Mit freundlichen Grüßen aus Köln

Andrea Usadel

10 Jahre Fachgesellschaft Geschlechterstudien – Erinnerung an Call for Workshops und offene Foren

Erinnerung an Call for Workshops und offene Foren

Die Fachgesellschaft feiert ihr zehnjähriges Jubiläum und lädt euch ein,

bis zum 8. November 2019 noch Vorschläge für 2-3 stündige Workshops und offene Foren zu Themen rund um 10 Jahre Fachgesellschaft einzureichen. 

//10 Jahre Fachgesellschaft Geschlechterstudien //

30. und 31. Januar 2020 am Gründungsort, Technische Universität Berlin

Die Jubiläumstagung wird am 30. Januar 2020 um 18 Uhr mit der Mitgliederversammlung und der Wahl eines neuen Vorstandes beginnen. Am Freitag, 31. Januar 2020, ist am Vormittag Zeit für Arbeitsgruppen, Workshops und offene Foren vorgesehen. Alle sind herzlich eingeladen, mit ihren Themen zu partizipieren!

Für das Programm wird um Anmeldung von Workshops bis zum 8. November 2019 gebeten! 

Es besteht auch danach noch die Möglichkeit, spontane Ad Hoc Gruppen einzuberufen.

Der Vorstand der Fachgesellschaft wird zwei offene Foren zu den Themen

Zukunft der Gender Studies (und ihren Zentren) und &

Netzwerken gegen Anti-Genderismus / Anti-Feminismus anbieten. 

 

Ihre/ eure Vorschläge bitte bis 8.November an:

aline.oloff@tu-berlin.de

hannah.fitsch@tu-berlin.de

 

Mit den besten Grüßen 

Ihr/dein Vorstand

================

Fachgesellschaft Geschlechterstudien // Gender Studies Association

c/o Margherita-von-Brentano-Zentrum

Freie Universität Berlin Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin

Stellenausschreibung TH Köln: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Medienpädagogik mit Schwerpunkt Gender und Diversity

Liebe Frau Kortendiek,

anbei sende ich Ihnen die bereits vor einigr Zeit angekündigte Stellenauschreibung – mit der Bitte um Veröffentlichung und Weiterleitung.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in der Medienpädagogik mit Schwerpunkt Gender und Diversity an der TH Köln, Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM) gesucht (ab sofort | befristet für 3 Jahre | Teilzeit mit 50%) (Promotion/Postdoc)
Bewerbungsfrist: 21.11.2019

https://th-koeln.hr4you.org/job/view/53/wissenschaftliche-r-mitarbeiter

Ganz herzlichen Dank und beste Grüße!

Angela Tillmann


Prof. Dr. Angela Tillmann
TH Köln – Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Institut für Medienforschung und Medienpädagogik Forschungsschwerpunkt „Medienwelten“
Institut „Spielraum – Medienpädagogik in der digitalen Spielekultur“

CFP AG Arbeit, Organisation und Geschlecht und Tagungsankündigung

Anbei ein CfP für die Tagung „Geschlecht und soziale Ungleichheiten @work. Theoretische und empirische Erkundungen“ vom 25. bis 26.03.2020 in Frankfurt a.M.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der AG Arbeit, Organisation und Geschlecht in der DGS Sektion Frauen- und Geschlechterforschung, der DGS Sektion Arbeits- und Industriesoziologie und der DGS Sektion Organisationssoziologie statt.

EKfG-Vortragsreihe „Ambiguität und Gender“ Campus Essen Wintersemester 2019/2020 – Einladung und Programm

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleg*innen,

unter dem Titel Ambiguität und Gender. Das Dritte Geschlecht in Geschichte und Gegenwart“ und der inhaltlichen Leitung von Prof. Dr. Patricia Plummer und Prof. Dr. Frank Becker findet im Wintersemester 2019/2020 am Campus Essen eine Fortsetzung der öffentlichen interdisziplinären EKfG-Vortragsreihe Forschungsforum Gender statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten.

Die gemeinsam von der Forschungsgruppe „Ambiguität und Unterscheidung: Historisch-kulturelle Dynamiken“ und dem Essener Kolleg für Geschlechterforschung veranstaltete Vortragsreihe wird sich anhand von ausgewählten Beispielen mit der Irritation der binären Geschlechterordnung durch Rollenwechsel, fehlende Eindeutigkeit und/oder die Etablierung dritter Formen beschäftigen. Sie verfolgt das Ziel, in Fragestellungen rund um die Themen geschlechtliche Ambiguität, (Trans-)Gender und Drittes Geschlecht einzuführen. Die Vorlesungsreihe zeigt, welche Forschungsvorhaben aktuell bearbeitet werden und welchen vielgestaltigen Beitrag sie zur wissenschaftlichen Diskussion und zur Weiterentwicklung der Geschlechterforschung leisten. „EKfG-Vortragsreihe „Ambiguität und Gender“ Campus Essen Wintersemester 2019/2020 – Einladung und Programm“ weiterlesen