Bitte um Ihre Unterstützung: GENDER // CfP – „Europa an der Grenze“

Liebe Mitglieder des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, liebe Netzwerkpartner_innen,

wir wenden uns heute mit einer Bitte an Sie. Für den aktuellen Call for Papers „Europa an der Grenze“  haben wir nur sehr wenige Abstracts erhalten und die Abgabefrist deshalb verlängert. Wir würden uns freuen, wenn Sie (noch einmal) überlegen, welchen Kolleg*innen Sie den Call besonders ans Herz legen könnten.

Auch wenn Politik- und Sozialwissenschaftler*innen sich inhaltlich sicherlich stärker angesprochen fühlen, können die gestellten Fragen auch aus ganz anderen Perspektiven gedacht werden. Das Thema Europa kann durchaus interdisziplinär aufgefasst werden. Beispielhaft möchten wir nur den Kulturbetrieb nach dem Brexit, die Situation von Frauen in Polen, die staatlichen Anfeindungen der Gender Studies in Ungarn nennen.

Bitten Sie Kolleg*innen, das Thema breit aufzugreifen und sich zu beteiligen an diesem wichtigen Heft!

Im Anhang dieser Mail und auf der Website der GENDER finden Sie den verlängerten Call in deutscher und englischer Sprache.

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung,

Ihre GENDER-Redaktion

______________________________________________

GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft.