Einladung „Wandel der Arbeit durch Digitalisierung = Wandel der Geschlechterverhältnisse?“ am 17. Mai

Einladung

Wie verändert die Digitalisierung der Arbeit die Geschlechterverhältnisse in Betrieben und Verwaltung? Eröffnen sich dadurch neue Chancen für mehr Geschlechtergerechtigkeit? Wie könnte eine geschlechtergerechte „Arbeit 4.0″ aussehen?

Das Netzwerk Arbeitsforschung NRW und die Sozialforschungsstelle der TU Dortmund laden Sie ein zur Tagung

„Wandel der Arbeit durch Digitalisierung = Wandel der Geschlechterverhältnisse?“
am Freitag, den17. Mai 2019 von 11.00 – 17.00 Uhr
in der Sozialforschungsstelle Dortmund.

Die eingeladenen Expert_innen diskutieren diese und weitere Fragen aus verschiedenen Blickwinkeln. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Frage, wie Erkenntnisse der Geschlechterforschung in die Unternehmen, in die Arbeits- und Technikgestaltung sowie in die Informatik einfließen können. Ein weiteres Thema ist die Frage, welche Bedeutung Informatiker_innen als gestaltenden Akteur_innen der Digitalisierung zukommt.

Informationen zum Programm der Tagung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.fgw-nrw.de/naf20190517

Die Tagung ist kostenfrei. Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 26. April 2019.

Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Saskia Freye (saskia.freye@fgw-nrw.de, 0211 9945 0082) und Frau Dr. Edelgard Kutzner (kutzner@sfs-dortmund.de, 0231 755 90 231) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen anregenden Austausch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Heiner Minssen und Dr. Saskia Freye für das Netzwerk Arbeitsforschung NRW

Ellen Hilf und Dr. Edelgard Kutzner für die TU Dortmund Sozialforschungsstelle

FGW Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (e.V.)