CfP KEG HAGEN 2019

Liebe Kolleg_innen,

die nächste Arbeitstagung der „Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)“ bietet wieder die Möglichkeit, inhaltliche und hochschulpolitisch brisante Entwicklungen in den Gender Studies mit Fachkolleg_innen zu erörtern.
Anhaltendes Grundanliegen der KEG ist der qualifizierte Erfahrungsaustausch zwischen den institutionalisierten Einrichtungen im deutschsprachigen Raum.
Er soll zur diagnostischen Sicht auf Trends und Fallen der Hochschulentwicklung verhelfen und dazu beitragen, Formen und Strategien der Institutionalisierung zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Ausgewählte Themen werden in Arbeitsgruppen diskutiert.

Für die nächste KEG vom 3. bis 4. Juli 2019 an der FernUni Hagen, die im Vorfeld der Jahrestagung der Fachgesesellschaft Geschlechterstudien (FG Gender) stattfindet, bieten sich als mögliche neue Themen an:

  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit als Instrument und Strategie gegen Antifeminismus und Antigenderismus
  • Neue soziale Medien: Chancen, Notwendigkeiten, Rahmenbedingungen für Gender Studies
  • Neue politische Handlungsbedingungen im Kontext der Rechtswende
  • Open Digital Science in der Geschlechterforschung
  • Gender und Diversität: Konzepte, Positionen, Politiken
  • Gender Studies: Neue Formen der Institutionalisierung (z.B. Zertifikate)
  • Lehre der Gender Studies: Projekte und Herausforderungen (z.B. E-Learning, Team-Teaching)
  • Gender Studies – Forschungsförderung: Entwicklung von Strategien und Aktivitäten
  • Wissenstransfer der Gender Studies: Ansätze, Erfahrungen, außeruniversitäre Praxisfelder

Weiter fortgeführt werden sollen folgende AGs:

  • Entwicklungen der Zentren für Gender Studies
  • Entwicklungen der Gender Studies Studiengänge
  • Gleichstellungspolitik und Geschlechterforschung
  • Gender in der Medizin
  • Gleichbehandlungspolitik und Gender Studies an Kunsthochschulen und -universitäten
  • Berufsperspektiven in/mit den Gender Studies

Initiativen zur Ausgestaltung dieser und anderer AGs sowie Vorschläge für kreative Formate und Präsentationsformen sind herzlich willkommen.
Die AGs auf der Arbeitstagung der KEG sollen austausch- und ergebnisorientiert ausgerichtet werden.
Bitte schicken Sie bis zum 31. Januar 2019 Ihre Vorschläge hierzu an die Sprecher_innen mit folgenden Angaben: 1. Thema/Titel der AG; 2. Verantwortliche Person(en); 3. Kurzbeschreibung (maximal eine Seite).
Die KEG regt an, dass sich an den AGs jeweils eine Person aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligen.

Wir freuen uns auf eine rege und vielseitige Beteiligung an der kommenden Arbeitstagung!

Die Sprecher_innen der KEG:
Dr. Birgitta Wrede: birgitta.wrede@uni-bielefeld.de
Dr. Ilona Pache: ilona.pache@gender.hu-berlin.de
Dr. Michèle Amacker: michele.amacker@izfg.unibe.ch
Dr. Andrea Ellmeier: ellmeier-a@mdw.ac.at
Dr. Dirk Schulz: dirk.schulz@uni-koeln.de

KEG im Internet: http://www.genderkonferenz.eu

Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung (IZG)
Universität Bielefeld
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
Tel: 0521.106-4574
anke.kubitza@uni-bielefeld.de
www.uni-bielefeld.de/IZG